Statistik

Wahlgrabstätten (Familiengrabstätten) mit einem oder mehreren Beerdigungsplätzen
Wahlgrabstätten werden für Sargbeisetzungen mit einer oder mehreren Grabstellen vergeben. Auf jedem Sargplatz können zusätzlich 2 Urnen beigesetzt werden. Für die Pflege sind die Angehörigen zuständig. Eine Verlängerung  ist möglich. Das Nutzungsrecht an diesen Grabstätten kann auch im Vorwege erworben werden.

Blumengrabstätten mit einem oder mehreren Beerdigungsplätzen
Blumengrabstätten sind Wahlgrabstätten (Familiengrabstätten) die ganz mit Stauden bepflanzt werden. Hier können Särge bestattet und Urnen beigesetzt werden. Die Anlage und Pflege der Grabstätten erfolgt durch die Friedhofsverwaltung. Diese erfolgt mit Minimalaufwand (Extensivpflege). Nach Absprache kann der Grabnutzer einen "Pflanzspiegel" mit wechselnder Blumenbepflanzung anlegen, der dann auch von den Angehörigen gepflegt wird. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.
 

Apostelgarten  - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen
Der Apostelgarten ist ein im Jahr 2016 eröffnetes Grabfeld für Urnenbestattungen. Je Grabstätte ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.
 

Seelenfrieden  - Urnenwahlgrabstätten in unserem Wald mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen
Das Grabfeld Seelenfrieden befindet sich in einem Natur belassenen Waldbereich und ist im Jahr 2017 eröffnet worden. Um jeden Baum können 5 Urnen beigesetzt werden. Es wird neben dem Baum  ein Seelenbrett mit einem Namensschild aufgestellt. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen und sämtlicher Blumenschmuck sind im Wald untersagt. Es gibt gesonderte Flächen für Blumenschmuck. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab (Familienbaum) genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.
 

Urnenwahlgrabstätten (Familiengrabstätten) mit mehreren Urnenbeisetzungsplätzen
Urnenwahlgrabstätten sind Grabstätten für Urnenbeisetzungen mit mehreren Grabplätzen. Für die Pflege sind die Angehörigen zuständig. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Reihengrabstätten
Reihengrabstätten sind Grabstätten für Erdbeisetzungen (Sargbeisetzungen), die im Todesfall der Reihe nach einzeln für die Dauer  der Ruhezeit (25 Jahre) vergeben werden. Die Grabstätte ist zu 2/3 in Rasen gelegt, 1/3 kann bepflanzt werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist nicht möglich.

Urnenreihengrabstätten
Urnenreihengrabstätten sind Grabstätten, die der Reihe nach erst im Todesfall für die Dauer der Ruhezeit (20 Jahre) zur Beisetzung einer Urne vergeben werden. Die Grabstätte ist zu 2/3 in Rasen gelegt, 1/3 kann bepflanzt werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist nicht möglich.

Anonyme Grabstätten
In unserem anonymen Grabfeld werden ausschließlich Urnen beigesetzt. Sie werden wie Reihengrabstätten der Reihe nach einzeln vergeben. Die Angehörigen erfahren nicht die genaue Lage des Grabes, lediglich die Grabfeldbezeichnung. Die Pflege des Grabfeldes wird von der Friedhofsverwaltung übernommen. Eine Verlängerung der Nutzungszeit (20 Jahre)  ist nicht möglich.

Himmelsgarten  - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen  (belegt)
Der Himmelsgarten ist ein im Jahr 2013 eröffnetes Grabfeld für Urnenbestattungen. Je Grabstätte ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.
Für nähere Erläuterungen bitte klicken.

Rosendom - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen (belegt)
Der Rosendom ist ein im Jahr 2010 eröffnetes Grabfeld für Urnenbestattungen. Je Grabstätte ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Ichthys-Garten - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen (belegt)
Der Ichthys-Garten ist ein Grabfeld für Urnenbestattungen. Es ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Pflege der gesamten Anlage obliegt der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Lutherrose - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen in ganzer Rasenanlage (belegt)
Die Pflege der gesamten Anlage obliegt der Friedhofsverwaltung. Für diese Grabart gibt es ein gesondertes Grabfeld. Blumen und Gestecke sind nur an den dafür vorgesehenen Plätzen abzulegen. Es ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Schmetterlingsgarten - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen (belegt)
Den Schmetterlingsgarten finden sie auf dem Südfriedhof neben der Lutherrose. Auch für diese Grabart gibt es ein gesondertes Grabfeld. Die Pflege der gesamten Anlage obliegt der Friedhofsverwaltung. Es ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Dorotheengarten - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen (belegt)
Der Dorotheengarten ist ein im Jahr 2011 eröffnetes Grabfeld für Urnenbestattungen. Je Grabstätte ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Glaube-Hoffnung-Liebe  - Urnenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Urnenbeisetzungsplätzen (belegt)
Das Glaube-Hoffnung-Liebe Grabfeld ist ein im Jahr 2015 eröffnetes Grabfeld für Urnenbestattungen. Je Grabstätte ist nur eine vom Friedhof gestellte Grabplatte zulässig. Die Anlage und Pflege der gesamten Anlage obliegt aus Gestaltungsgründen der Friedhofsverwaltung. Eigene Anpflanzungen sind nicht zulässig. Die Grabstätten können als Einzelgrab oder auch mehrere nebeneinander als Familiengrab genutzt werden. Das Nutzungsrecht kann auch im Vorwege erworben werden. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

Rasenwahlgrabstätten mit einem oder mehreren Beerdigungsplätzen mit Pflanzfläche
Rasenwahlgrabstätten sind Grabstätten für Erdbestattungen und Urnenbeisetzungen. Die Grabstätten sind zu 2/3 in Rasen gelegt. 1/3 des Grabes kann von dem Grabnutzer bepflanzt werden, sofern ein Grab mit Pflanzfläche gewünscht wird. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist möglich.

  Ruhezeit der Särge in Neumünster     jeweils 25 Jahre.
Ruhezeit der Urnen in Neumünster     jeweils 20 Jahre.