Begleitung der Gruppenabende:

Vorbereitung und  Betreuung
der Gesprächsabende
und Ansprechpartner bei Fragen:

 Elisabeth Pott

Ø   Gemeindereferentin, Trauerbegleiterin

 Peter Hansen

Ø    Diakon am FEK,

Ø    Paar- und Familientherapeut

 Sabine Buck

Ø    Pastorin, Palliativ-Care Seelsorgerin

  Anne Stahl

   Ø Krankenschwester mit
          Palliativ-Care-Ausbildung,

Ø   Ambulanter Hospizdienst Neumünster

Ø   Trauerbegleiterin

 Leonore Matouschek

Ø   Trauerbegleiterin,

Ø Kunsttherapeutin
      auf der Palliativstation des FEK,

 

 

 

 

 

 

Ort und Zeiten der Trauergruppe

Eine neue Gruppe beginnt am 24.Oktober 2017  unter der Leitung von

Frau Pott und Herrn Hansen

 

Anmeldung:  - Vorgespräche bitte bei –

Ø   Peter Hansen

Tel.: 04321-405-1953

E-Mail: Peter.Hansen@fek.de

 

Ø   Elisabeth Pott

Tel.: 04321-405-1954

E-Mail: elisabeth.pott@fek.de

  

Treffen Dienstags

im 3-4-wöchigem Rhythmus
jeweils von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

 

2017

24. Okt + 14.Nov. +12.Dez.

2018

9.Jan. + 6.Feb. + 20.Feb. + 20.März + 17.April + 15.Mai + 12 Juni + 3.Juli

 Tagungsort:
FEK, Friesenstr. 11 Neumünster

evangelische Krankenhausbücherei

Altbau, Haus C, Ebene 2 

 

 

Begleitung in der Trauer

 

 

 

 

 

Malerei von Regine Scholtz-Herde,
 Palliativpatientin
(=)

 

 

Die Nacht

 in der das Fürchten wohnt,

hat auch die Sterne und den Mond.

       Mascha Kaléko

 

 

Gesprächsangebot
für trauernde Menschen


Trauer

 

 

_____________________________

 

 

Trauer ist die natürliche Reaktion
auf den Verlust eines geliebten
Menschen.
Unser ganzes Leben wird durch den Tod eines nahestehenden Menschen verändert:
Es ist, als sei nichts mehr wie vorher.
Trauernde fühlen sich oft schon nach kurzer Zeit allein mit ihren Gefühlen der Verunsicherung, der Traurigkeit, manchmal der Wut, des Haderns, der Angst und der Schuldgefühle, aber auch allein mit der Erinnerung und der Liebe.
Doch wie die Freude, so braucht auch die Klage Gehör bei den Menschen; und wie die Freude, so braucht auch die Trauer ihren angemessenen Ausdruck.

 


Einladung für Trauernde

 

 

_____________________________

 

 

Herzlich willkommen sind Sie uns,
wenn Sie sich nach dem erlittenen
Verlust eines Angehörigen,
eines nahen Menschen,
Begleitung und Gespräche in der
Trauerzeit wünschen.


 
Wir freuen uns
auf die Begegnung mit Ihnen.
Eine Gruppe startet, wenn
5 TeilnehmerInnen angemeldet sind
 und wird später bei maximal
12 TN geschlossen.
Der Verlauf
der Gesprächsreihe
für die jeweilige Gruppe
ist für ca. ein Jahr geplant.

 


Die Trauergruppe

 

 

______________________________

 

 

Im geschützten Raum von Gruppenabenden finden Betroffene gegen-seitiges Verstehen und Akzeptanz auf dem individuellen Trauerweg.
Erinnerung an die Persönlichkeit des Verstorbenen hat ebenso ihren Raum, wie die Trauer und auch die
Auswirkungen des Verlusts für uns.

Wir werden uns mit der eigenen
und der Trauer anderer auseinandersetzen, einander zuhören und selbst aussprechen können, was jetzt so schwer für uns ist. Dabei wird das Suchen und Finden persönlicher Ressourcen und Kraftquellen immer wieder Thema sein. Durch Gespräch und gemeinsames Tun wagen wir uns an die Trauer heran- und in sie hinein und finden miteinander Entspannung bei der Entdeckung, dabei mit unseren Gefühlen nicht allein zu sein.